ab CHF 120 versandkostenfrei

Cold Brew I - Anleitung und Basisrezept

Hallo zämä

Nun ist endlich wieder mal ein Blog-Artikel online! In diesem Artikel geht es um Cold Brew. Geplant sind mehrere Blog Artikel zu diesem Thema. In diesem ersten Teil geht es darum, was Cold Brew ist und wie man ganz einfach zu Hause Cold Brew zubereiten kann. In weiteren Artikeln werde ich dann verschiedene Rezepte vorstellen. Viel Spass dabei!

Coldbrew ist schon länger ein Trendgetränk. Gerade im Sommer kann man mit Cold Brew richtig erfrischende, coole Kaffeedrinks machen. Ob pur, mit Eis oder mit vielfältigen Zusätzen (Tonic Water, Kondensmilch usw.): ich empfehle unbedingt, Cold Brew zu Hause auszuprobieren!

Was ist Cold Brew und ist es lecker?

Cold Brew ist eigentlich ziemlich simpel erklärt: Grob gemahlener Kaffee wird mit kaltem Wasser vermischt und während mind. 12 Stunden im Kühlschrank stehen gelassen. Durch die lange Extraktionszeit mit kaltem Wasser wird der Kaffee anders extrahiert als beispielsweise mit der Espressomaschine oder mit Filter-Methoden. Generell betont Cold Brew die Süsse im Kaffee, während Bitterstoffe und Säuren fast gar nicht präsent sind. Insgesamt entsteht - wenn man es richtig macht und den richtigen Kaffee verwendet - ein super leckeres, erfrischendes Sommergetränk!

 

Was brauchst du, um selber Cold Brew zu machen?

Erstmal einen richtig guten Kaffee. Ich empfehle unbedingt, eine hellere Filterröstung auszuprobieren. Dann brauchst du ein Gefäss für die Zubereitung (beispielsweise den Hario Mizudashi), eine Feinwaage und eine Kaffeemühle (Handmühle oder elektrisch). 

Alles was du für die Cold Brew Zubereitung brauchst, findest du auf dieser Seite.

 

Anleitung Cold Brew Grundrezept (mit dem Hario Mizudashi)

  1. 100gr Kaffee grob mahlen (ich empfehle den fruchtig-floralen Sidamo oder den klassischen Finca San Ramon)
  2. Kaffee in Hario Mizudashi geben, 1 Liter kaltes Wasser aufgiessen
  3. 12-16h in den Kühlschrank stellen
  4. Kaffeebehälter aus dem Hario rausnehmen und geniessen!

 

Warum der Hario Mizudashi?

Man kann Cold Brew auch ganz simpel mit irgendeinem Gefäss machen, das Gefäss im Kühlschrank mit Folie abdecken und dann den Kaffee filtern. Der Hario Mizudashi ist eine vereinfachte, saubere Lösung und kann zudem auch ideal für die Teezubereitung verwendet werden.

 

Nun bist du gefragt!

Kennst du coole Cold-Brew Rezepte? Dann schicke mir diese gerne per Whatsapp (079 107 19 43) oder Mail zu (simon@simons-kaffee.ch). Ich werde verschiedene Rezepte sammeln und diese in einem zweiten Blogbeitrag posten. Stay tuned!